Projekte

Der PULS ist Durchführender bzw. Träger für verschiedene Projekte.

Social Innovation meets Culture

Das Projekt "Social Innovation meets Culture" wird in Kooperation zwischen dem Social Innovation Center der Region Hannover und dem PULS Hildesheim durchgeführt. Unser Ziel ist es, gemeinsam innovative Ideen und sozialunternehmerische Geschäftsmodelle zu entwickeln, um gesellschaftliche Herausforderungen kreativ und integrativ anzugehen.

 

Damit soll verstärkt die Zielgruppe der Kultur- und Kreativwirtschaft angesprochen werden, um einerseits die bewährten Strukturen zur Ideengenerierung auch im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft zu nutzen und andererseits die Umsetzung von Geschäftsideen mit kreativen bzw. kulturellen Fragestellungen zu unterstützen.

In interdisziplinären KREATIVWORKSHOPS werden Ideen zur Lösung gesellschaftlicher Probleme entwickelt. Innovative Gründungskonzepte werden über ein viermonatiges, kostenloses ENTREPRENEURSHIP-PROGRAMM begleitet und gefördert.


Trägerin des Modellprojektes ist die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover. Strategischer Partner für Gründung und Entrepreneurship ist die  Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft hannoverimpuls. Außerdem sind die Hochschule Hannover, NEXTER Entrepreneurship-Center, die Landesinitiative LINGA, das Institut für Universal Design, der PULS, das kreHtiv Netzwerk Hannover sowie der Hafven als Partner involviert.

Mehr zum Projekt lesen.

 

Quartiersmanagement und Quartierszentrum

Am 1. Juli 2023 hat unser Quartiersmanager Gregor Pellacini seine Arbeit aufgenommen und wird sich um die Belange, Wünsche, Sorgen und Entwicklung des Bernward-Quartiers kümmern. Er ist auch für die Bespielung des Quartierszentrum im Erdgeschoss des PULS zuständig. 

 

Der PULS Hildesheim führt das Teilprojekt "Urban Places Reloaded" durch, Projektträger des Gesamtprojekts „WirMachenEs! Aktivierung von privaten Initiativen und Investitionen zur Transformation überkommender Strukturen“ ist die Stadt Hildesheim.

 

Gefördert durch das Bundesprogramm "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren" durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und die Stadt Hildesheim.

 

Fassade - 2022/2023

Unsere Fassade ist 2022/2023 erneuert worden. Dazu gehören die künstlerische Gestaltung der zum Angoulêmeplatz zeigenden Seite und eine Grünfassade auf der Seite der Jan-Pallach-Straße.

 

Das Projekt wurde finanziell unterstützt von der Europäischen Union und der Stadt Hildesheim.

 

Die Fassadengestaltung war Teil des Sofortprogramms "Perspektive Innenstadt".